Sie sind hier: Startseite Studium Praktikumsbörse des Instituts für Geschichtswissenschaft Volontariate Wiss. Volontariat (LVR-Freilichtmuseum Kommern)

Wiss. Volontariat (LVR-Freilichtmuseum Kommern)

— abgelaufen

Status: aktuell (09.09.21); Ort: Mechernich-Kommern

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum 01.03.2022 eine/einen Wissenschaftliche Volontärin/Wissenschaftlichen Volontär (m/w/d) für das LVR-Freilichtmuseum in Kommern - Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern, gegründet 1958, ist eines der größten Freilichtmuseen in Deutschland. Auf über 100 ha werden in fünf Museumsbaugruppen (Westerwald und Mittelrheinregion, Eifel/Köln-Bonner Bucht, Niederrhein, Bergisches Land und Marktplatz Rheinland) derzeit 79 historische, auf das Museumsgelände translozierte Gebäude aus dem Gebiet der ehemaligen preußischen Rheinprovinz präsentiert. Durch die sich im Aufbau befindliche Baugruppe „Marktplatz Rheinland“ werden Aspekte des städtisch-ländlichen Lebens im Rheinland in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts veranschaulicht. Als Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde ist das Museum zentrale Sammelstelle für das alltagskulturelle Erbe des Rheinlandes (ca. 250.000 Objekte). Sonderausstellungen, ein attraktives Veranstaltungsprogramm wie auch ein umfangreiches Vermittlungsangebot, u.a. mit „Gespielter Geschichte“, lassen die Vergangenheit, das Leben und Arbeiten der Menschen im Rheinland, lebendig werden.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter http://www.lvr.de.
Informationen über das LVR-Freilichtmuseum Kommern finden Sie unter http://www.kommern.lvr.de.

Tätigkeit:

  • Das Ziel des 2-jährigen Volontariates soll der Vorbereitung auf eine Berufslaufbahn im kulturpflegerischen Dienst dienen und zur Wahrnehmung der Aufgaben des Höheren Dienstes befähigen. 
  • Die Ausbildung der wissenschaftlichen Volontärin/des wissenschaftlichen Volontärs bezieht sich auf das gesamte Aufgaben- und Themenspektrum professioneller musealer Arbeit. 
  • Arbeitsschwerpunkte des Volontariats liegen in der Mitarbeit bei der Umsetzung des Konzeptes für die neue Baugruppe „Marktplatz Rheinland“, Mitarbeit an Objektdokumentation, Ausstellungsprojekten, Veranstaltungen sowie in der Vermittlungs- und Öffentlichkeitsarbeit des Museums.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer Universität (Magister, Master, Diplom) in Volkskunde/Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Neuerer/Neuester Geschichte, Museologie oder Kulturwissenschaften.
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten
  • Pkw-Führerschein
  • Hohes Engagement
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit

Rahmenbedingungen:

  • Befristung: 2 Jahre; Arbeitszeit: Vollzeit
  • Vergütung: 1. Jahr: 2.067,57 € 2. Jahr: 2.118,70 €
  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Vielfältige Aufgaben
  • Gute Entwicklungsperspektiven
  • Eine Personalpolitik, die sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientiert
  • Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
  • Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
  • Bitte beachten Sie, dass – soweit vorhanden - das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Bewerbung:

  • Bitte hier online bewerben: https://bit.ly/3jVfiGk bis zum 24.09.2021 (Referenzcode: K4354)
  • Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung in deutscher Sprache Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise über den Ausbildungs-/ Studienabschluss und Arbeitszeugnisse bzw. dienstliche Beurteilungen bei. 
  • Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite http://www.kmk.org/zab.

Kontakt:

Dr. Josef Mangold
Telefon: 02443 9980-115

https://bit.ly/3DWnfDl

Artikelaktionen