Florian Helfer, M. Ed.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Abteilung für Didaktik der Geschichte

Zur Person

Florian Helfer studierte Geschichte und Englisch im Lehramtsstudiengang an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie der Swansea University. Derzeit promoviert er bei Prof. Dr. Peter Geiss zum Thema „Koloniale Gewalt und postkoloniale Erinnerung. Deutsche und britische Pressediskurse im Vergleich (1989-2019)“ und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte. Darüber hinaus ist er als freier Mitarbeiter im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sowie bei Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, tätig.

Avatar Helfer

Florian Helfer

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Raum 1.010

Konviktstraße 11

53113 Bonn

+49 228 73 5013


Forschung und Lehre

  • (Post-)koloniale Erinnerung als globalisierte, opferorientierte Erinnerung
  • Transnationale Verflechtungsgeschichte
  • Museumsdidaktik

Publikationen

Begegnungen zwischen Islam und Christentum im Schulbuch. Konzeptsensibilität, Interkuluturalität und Normativität im Geschichtsunterricht (zus. mit Sandra Müller-Tietz).

In: Peter Geiss, Peter Arnold Heuser, Michael Rohrschneider (Hg.), Christen und Muslime im Mittelalter und Frühneuzeit. Ein Schlüsselthema des Geschichtsunterrichts im transepochalen Fokus. Bonn 2022, S. 77-101.


(Post)colonial Myths in German History Textbooks, 1989-2015.

In: Jonathan Bach, Benjamin Nienass (Hg.), "Myths of Innocence in German Public Memory,” Special Issue of German Politics and Society 39, 1 (2021): S. 79-99.


Die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit in der frühen Bundesrepublik – Geschichtsdidaktische Perspektiven.

In: Zeitschrift für Didaktik der Geschichte 11, 1 (2020): S. 147-151.


"Edward Said und der Postkolonialismus" (Kurzbeitrag zur Hörproduktion).

WDR Lebenszeichen, 25.10.2020.


Otto Renois – eine Begegnung (zus. mit Theresa Michels).

Blogbeitrag, Bonner Leerstellen 2020.


Otto Renois - eine Begegnung (zus. mit Theresa Michels).

Mini-Ausstellung anlässlich des International Holocaust Remembrance Day vom 27.01.2020 bis zum 23.06.2022 im Historischen Seminar der Universität Bonn.


Wird geladen