Laura Tchorz M.A.

Sprechstundenzeiten:

Nach Vereinbarung per Mail.

Avatar Tchorz

Laura Tchorz

M.A.

2.077

Am Hof 1e

53113 Bonn

+49 228 7373-90


Lebenslauf

2013 (SS):
Professeur invité am Collège de France

seit 2005:
Professor für Alte Geschichte der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

2005:
Rufe auf eine W-2 Professur für Alte Geschichte der Universität Gießen und eine W-3 Professur für Alte Geschichte der Universität Bonn

2002/03:
Lehrstuhlvertretung an der Universität Düsseldorf

2001:
Habilitation im Fach Alte Geschichte

1995-2005:
Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Alte Geschichte der Universität Düsseldorf

1991:
Promotion zum Dr. phil. an der RWTH Aachen (Alte Geschichte, Neuere Geschichte und Klassische Philologie; Friedrich-Wilhelm-Preis der RWTH Aachen)

1985-1995:
Wiss. Mitarbeiter und Assistent an der RWTH Aachen

1984-1985:
Wiss. Mitarbeiter an der FU Berlin (Alte Geschichte)

1984:
Magisterprüfung und Erste Staatsprüfung für das Lehramt in den Fächern Geschichte und Latein

1978 – 1984:
Studium der Geschichte, der Klassischen Philologie und der Archäologie in Berlin (FU) und Bordeaux (III)

Aufklapp-Text

seit 2011: 
Mitglied des Senats der Universität Bonn (SS 2014 - SS 2018 stellvertr. Vorsitzender)

seit 2011: 
Sprecher der deutschen Seite programmverantwortlich für das von der DFH geförderte deutsch-französische Graduiertenkolleg 'Masse und Integration in antiken Gesellschaften'3

2012: 
Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf, geisteswissenschaftliche Klasse

2019: 
Co-Sprecher des Bonner Exzelenzclusters 2013, Beyond Slavery and Freedom - Asymmetrische Abhängigkeiten in vormodernen Gesellschaften (2019 - 2026)

2011: 
Gay Lussac – Humboldt-Preis


Publikationen

Schule und Bildung im Nordafrika der Römischen Kaiserzeit (Collection Latomus, 238). Bruxelles 1997

Mensa Regia. Das Bankett beim hellenistischen König und beim römischen Kaiser (Beiträge zur Altertumskunde, 193). München 2004

Biographie und Prosopographie; Internationales Kolloquium zum 65. Geb. von Anthony R. Birley (Düsseldorf, 28.9. 2002); hg. v. Konrad Vössing (Historia-Einzelschriften, 178). Stuttgart 2005

Das römische Bankett im Spiegel der Altertumswissenschaften; internationales Kolloquium in Schloß Mickeln; hg. v. Konrad Vössing (Düsseldorf, Okt. 2005). Stuttgart 2008

Aufklapp-Text
Aufklapp-Text
Aufklapp-Text
Aufklapp-Text
Wird geladen