Adventsvortrag: Bonna oppugnata (Richard Hedrich-Winter)

"Bonna oppugnata. Die Bonner Stadtbefestigung in der Frühen Neuzeit" lautet der Titel des diesjährigen Adventsvortrags von Richard Hedrich-Winter, ausgerichtet von der Abteilung FNZRLG mit dem Verein für geschichtliche Landeskunde der Rheinlande.
Die Verteidigungsanlagen von Bonn, der Residenz des Kurfürsten von Köln, wurden in der Frühen Neuzeit kontinuierlich verstärkt, ausgebaut und modernisiert. Trotzdem wurde die Stadt bei jeder der zahlreichen Belagerungen zwischen 1583 und 1703 erobert und zuletzt geschleift.
Heute sind die einst mächtigen Wälle und Bastionen daher überall verschwunden... Überall? Nein! Einige wenige Reste haben sich erhalten und auch im Stadtbild lässt sich der Verlauf der Festungsanlagen noch gut erkennen!
Der Vortrag zeichnet Aufbau und Niedergang der Bonner Festung vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart nach und spürt ihre oft versteckt erhalten gebliebenen Reste in der Stadt auf.
Zeit
Donnerstag, 08.12.2022 - 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Themengebiet
Geschichte
Zielgruppen

Studierende

Wissenschaftler*innen

Ort
Am Hofgarten 22, 53113 Bonn
Reservierung
nicht erforderlich
Veranstalter
Abteilung Geschichte der Frühen Neuzeit und Rheinische Landesgeschichte
Wird geladen