Sie sind hier: Startseite Studium Praktikumsbörse des Instituts für Geschichtswissenschaft Volontariate Museumsvolontariat (m/w/d) (Oberschlesisches Landesmuseum, Ratingen)

Museumsvolontariat (m/w/d) (Oberschlesisches Landesmuseum, Ratingen)

Status: aktuell (11.05.2022); Ort: Ratingen (Hösel)

Das Oberschlesische Landesmuseum in Ratingen bildet laufend wissenschaftliche Volontärinnen und Volontäre für den Museumsdienst aus. Das Oberschlesische Landesmuseum besetzt erneut zum 1. August 2022 oder nach Vereinbarung ein wissenschaftliches Volontariat (m/w/d).

Tätigkeit:

Es beinhaltet eine Einführung in verschiedene Bereiche moderner musealer Arbeit:

  • Konzeption und Gestaltung von Ausstellungen im In- und Ausland,
  • grenzüberschreitende Projektarbeit mit Polen und Tschechien,
  • Mitwirkung in der Museumskommunikation (redaktionelle Mitarbeit in der Online- und Printkommunikation), 
  • Entwicklung und Umsetzung museumspädagogischer Angebote, 
  • Sammlungsmanagement (Inventarisierung, Pflege und Entwicklung der Bestände). 

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Master) mit Bezug zu den Fachbereichen Geschichte, Kunstgeschichte, Kulturerbe, Public History, Europäische Ethnologie oder Kulturwissenschaften,
  • Interesse an der deutschen Kultur und Geschichte im östlichen Europa und an den regionalen Besonderheiten Oberschlesiens,
  • erste Erfahrungen in musealen Tätigkeiten sind erwünscht (erworben z.B. durch Praktika),
  • Organisations- und Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, soziale Kompetenz und ein überdurchschnittliches Engagement,
  • Flexibilität, Bereitschaft zur Abend- und Wochenendarbeit bei Bedarf,
  • sehr gute sprachliche Fähigkeiten in Wort und Schrift in der deutschen Sprache; gute englische, polnische und/oder tschechische Sprachkenntnisse sind von Vorteil,
  • sicherer Umgang mit Text- und Bildbearbeitungsprogrammen (Office) und Social Media.

Rahmenbedingungen:

  • Das Volontariat ist auf die Dauer von zwei Jahren angelegt und umfasst eine Vollzeitstelle (39,5 Stunden). 
  • Der Arbeitsvertrag wird mit der Stiftung Haus Oberschlesien abgeschlossen. 
  • Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team. 
  • Sie haben die Möglichkeit, eigenständig zu arbeiten sowie fachspezifische Kenntnisse aktiv in die Projektentwicklung einzubringen. 
  • Die Vergütung erfolgt in Höhe der Unterhaltsbeihilfe für Rechtsreferendare des Landes Nordrhein-Westfalen. 

Bewerbung:

  • Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 01.06.2022 an die Stiftung Haus Oberschlesien, Bahnhofstraße 71, 40883 Ratingen (Hösel).
  • Gerne nehmen wir Ihre Bewerbung digital entgegen. Senden Sie diese bitte ausschließlich in einer Datei und im PDF-Format mit maximal 6 MB an: personal(at)oslm.de.
  • Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Museumsdirektorin, Frau Andrea Perlt, Tel. 02102/965-456, gerne zur Verfügung. 
  • Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen, können leider nicht erstattet werden. Schriftliche Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn Sie einen ausreichend frankierten Rückumschlag beilegen.
  • Die Vorstellungsgespräche finden vsl. in der 25. KW statt. 
  • Die Stiftung Haus Oberschlesien gewährleistet die berufliche Gleichstellung der Geschlechter. Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer, kultureller und religiöser Zugehörigkeit und Einwanderungsgeschichte. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

http://www.oslm.de

Artikelaktionen