Sie sind hier: Startseite Lehre Wintersemester 2021/2022 Prof. Dr. Matthias Becher

Prof. Dr. Matthias Becher

Prof. Dr. Matthias Becher

Von den Saliern zu den Staufern. Das Imperium im 12. Jahrhundert (Vorlesung, Nr. 504002498)

Termin: donnerstags, 10 bis 12 Uhr

Ort: Hauptgebäude, Hörsaal III

Beginn: 21.10.2021

 

Die Zeit der frühen Staufer war eine Epoche grundlegenden Wandels. Im Mittelpunkt der Vorlesung wird das mittelalterliche Imperium stehen. Es bestimmte als zentrale Macht nicht nur die politische Geschichte Mitteleuropas, sonder übte auch großen Einfluss auf den Mittelmeerraum, Ost- und Westeuropa aus. Weiter werden auch die tiefgreifenden Strukturveränderungen der Zeit diskutiert, etwa die zunehmede Verrechtlichung aller Lebensbereiche, die Entwicklung der Städte und der Aufstieg neuer sozialer Schichten.

  

Literatur: Odilo Engels, Die Staufer (Kohlhammer-Urban-Taschenbücher 154), Stuttgart u.a. 1972. Alfred Haverkamp, Zwölftes Jahrhundert 1125 - 1198 (Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte, 10. Aufl., Bd.5) Stuttgart 2033. Hagen Keller, Zwischen regionaler Begrenzung und universalem Horizont. Deutschland im Imperium der Salier und Staufer 1024 bis 1250 (Propyläen Geschichte Deutschlands 2), Berlin 1986. Knut Görich, Friedrich Barbarossa: Eine Biographie, München 2011. Knut Görich, Die Staufer. Herrscher und reich (Beck'sche Reihe 2393), München 2006.

   

Der Gegensatz von ,Staufern' und ,Welfen'. Konstrukte der Forschung oder adäquate Annäherungen an eine vergangene Realität? (Hauptseminar, Nr. 504002545)

Termin: mittwochs, 10 bis 12 Uhr

Ort: Raum I (Großer Übungsraum), Institut für Geschichtswissenschaft, Konviktstraße  11

Beginn: 20.10.2021

 

Staufer und Welfen haben die Geschichte des 12. Jahrhunderts dominiert, so war sich die ältere Forschung sicher; Friedrich Barbarossa und Heinrich der Löwe, Kaiser und Herzog, galten als die wichtigsten Protagonisten dieser Familien, deren ,Gegensatz' über mehrere Generationen die Geschichte des Reiches bestimmte. Die neuere Forschung mit Werner Hechberger an der Spitze bezweifelt, dass die einzelnen ,Staufer' und ,Welfen' sich überhaupt als Angehörige von generations- und personenübergreifenden Handlungseinheiten verstanden haben. Vielmehr sein jeder von ihnen individuell zu betrachten, weshalb die beieden Familien auch nicht in einem Gegensatz zueinanderstehen konnten. Im Rahmen des Siminars sollen das Mit- und gegenainander einzelner ,Staufer' und ,Welfen' betrachtet und im Hinblick auf diese Thesen ausgewertet werden. 

 

Literatur: Joachim Ehlers, Heinrich der Löwe. Eine Bioagraphie, München 2008. Odilo Engels, Die Staufer (Kohlahmmer-Urban-Taschenbücher 154), Stuttgart u.a. 1972. Alfred Haverkamp, Zwölftes Jahrhundert 1125 - 1198 (Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte, 10. Aufl., Bd. 5) Stuttgart 2003. Knut Görich, Friedrich Barbarossa: Eine Biographie, München2011. Knut Görich, Die Staufer. Herrscher und Reich (Beck´sche Reihe 2393), München 2006. Bernd Schneidmüller, Die Welfen. Herrschaft und Erinnerung (819 - 1252) (Kohlkammer-Urban-Taschenbücher 465), Stuttgart 2000. Werner Hechberger/Florian Schuller (Hrsg), Staufer und Welfen. Zwei rivalisierende Dynastien im Hochmittelalter, Regensburg 2009.

 

 

Bachelor-Colloquium (Kolloquium, Nr. 504002540)

Termin: Nach Absprache

Ort: Bibliotheksraum Mittelalter, Institut für Geschichtswissenschaft

 

Die Veranstaltung dient der Begleitung Studierender, die ihre Bachelorarbeit verfassen. Sie erhalten die Gelegenheit, ihr Thema sowie die Anlage ihrer Arbeit vorzustellen und zu diskutieren.

 

Colloquium für Masterkandidaten und Doktoranden (Kolloquium, Nr. 504002562)

Termin: dienstags, 18 bis 21 Uhr

Ort: Raum I (Großer Übungsraum), Institut für Geschichtswissenschaft, Konviktstraße 11

 

Die Veranstaltung dient der Vorstellung und der Diskussion laufender Dissertationen und Master-Arbeiten. Ferner werden aktuelle Tendenzen der Forschung behandelt.

Als Studienleistung wird neben der regelmäßigen aktiven Teilnahme an den Sitzungen die Übernahme eines Referats mit Thesenpapier erwartet.

Artikelaktionen