Sie sind hier: Startseite Lehre Wintersemester 2018/2019 Dr. Hendrik Hess

Dr. Hendrik Hess

Dr. Hendrik Hess

 

Die Kaiserkrönung Karls des Großen (Proseminar, Nr. 504001911)

Termin: Gruppe A montags, 14 bis 16 Uhr

              Gruppe B freitags, 14 bis 16 Uhr

Ort: Gruppe A Raum 114, Konviktstr. 11

        Gruppe B Raum 18, Konviktstr. 11

Dauer: Gruppe A von 08.10.2018

             Gruppe B von 12.10.2018

 

Karl der Große ist zweifellos eine der bekanntesten Gestalten des europäischen Mittelalters. Als bedeutendster Herrscher aus der Familie der Karolinger wurde er durch Papst Leo III. am 25. Dezember 800 zum ersten Kaiser im lateinischen Westen der Spätantike gekrönt. Zur Vorgeschichte, zu den Hintergründen, zum epochalen Ereignis selbst, zu seinen Folgen und Auswirkungen existieren eine Reihe unterschiedlicher Quellenzeugnisse und Forschungsmeinungen, die es gegeneinander abzuwägen gilt.

Im Proseminar wird am Beispiel der Kaiserkrönung Karls in die Techniken wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt. Eingeübt werden u.a. der Umgang mit verschiedenen Quellen(arten), Hilfsmitteln und Forschungsliteratur. Auf Methodik und Arbeitsweisen der mediävistischen Forschung und der Historischen Grundwissenschaften wird dabei ein besonderes Augenmerk gelegt. 

Zu den erbringenden Studienleistungen zählen aktive Teilnahme, schriftliche Vor- und Nachbereitung sowie das Bestehen der Abschlussklausur.

 

Literatur:

Hans-Werner Goetz, Proseminar Geschichte: Mittelalter, 3. Auflage Stuttgart; Matthias Becher, Karl der Große, 6. Auflage München 2014.

Artikelaktionen