Sie sind hier: Startseite Lehre Sommersemester 2019 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019 - Prof. Dr. Matthias Becher

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019 - Prof. Dr. Matthias Becher

Prof. Dr. Matthias Becher

Die Franken und das Erbe Roms (Vorlesung, Nr. 504002001)

Termin: donnerstags, 10 bis 12 Uhr

Ort: Hauptgebäude, Hörsaal III

Dauer: 04.04. bis 11.07.2019

 

Die Vorlesung behandelt das Frankenreich im Zeitraum vom 5. bis ins 8. Jahrhundert. Dabei liegt das besondere Augenmerk zum einen auf der Betrachtung der damals stattfindenden, tiefgreifenden Veränderungen im Zuge des Nieder- und Untergangs des Römischen Reiches. Die aus der Spätantike übernommenen Strukturen einschließlich des Christentums wandelten sich durch die Verbindung mit „germanischen“ Elementen zu einer neuen Formation, die die von der Forschung mit Hilfe von Stichworten wie „Entstaatlichung“, „Mission und Christianisierung“ oder „Ausbildung von Bischofsherrschaften“ beschrieben wird. Zum anderen widmet sich die Vorlesung den Entwicklungen auf der politisch-ereignisgeschichtlichen Ebene. Sie sind geprägt durch die Herrschaft der Merowinger, die das Frankenreich unter Chlodwig I. begründet hatten. Im weiteren Verlauf des 6. und insbesondere im 7. Jahrhundert führten Bruderkriege und innere Wirren zu einem Niedergang des Reiches, der in der Entmachtung der Merowinger gipfelte.

 

Literatur:

Matthias Becher, Chlodwig I. Der Aufstieg der Merowinger und das Ende der antiken Welt, München 2011; Patrick J. Geary, Die Merowinger, München 1996; Eugen Ewig, Die Merowinger und das Frankenreich, Stuttgart 52006; Ulrich Nonn, Die Franken, Stuttgart 2010; Sebastian Scholz, Die Merowinger, Stuttgart 2015.

 

Weibliche Herrschaft? Frühmittelalterliche Königinnen im Vergleich (Hauptseminar, Nr. 504002043)

Termin: mittwochs, 10 bis 12 Uhr

Ort: Raum 114, Konviktstraße 11

Dauer: 03.04. bis 10.07.2019

 

Die Frage nach der Beteiligung von Frauen an der Herrschaft im frühen und hohen Mittelalter steht seit einiger Zeit vermehrt im Fokus der Forschung, der nicht mehr bei dem lapidaren Verweis auf die begrenzten Handlungsspielräume von Frauen als Töchter oder Ehefrauen stehenbleibt. Vielmehr konnten diese durchaus in bestimmten politischen Situationen die Grenzen der Geschlechterrollen überschreiten und zu politischen Handlungsträgerinnen werden. In diesem Hauptseminar sollen an ausgewählten Beispielen Formen politischer Partizipation von Frauen vorgestellt und vor dem Hintergrund neuerer Interpretationsansätze kritisch diskutiert werden.

Als schriftliche Prüfungsleistung ist eine ca. 20- bis 25seitige Hausarbeit über das Thema einer Sitzung zu erstellen. Da dieses in ein festes Semesterprogramm eingebunden ist, soll die Hausarbeit auch die Kenntnis der anderen Sitzungsthemen und der Diskussion während des gesamten Semesters widerspiegeln.

 

Literatur:

Amalie Fößel, Die Königin im mittelalterlichen Reich. Herrschaftsausübung, Herrschaftsrechte, Handlungsspielräume, Stuttgart 2000; Martina Hartmann, Die Königin im frühen Mittelalter, Stuttgart 2009; Simon MacLean, Ottonian Queenship, Oxford 2017; Claudia Zey (Hg.), Mächtige Frauen? Königinnen und Fürstinnen im europäischen Mittelalter (11.–14. Jahrhundert), Ostfildern 2015.

 

Bachelor-Kolloquium (Projektseminar, Nr. 504002055)

Termin:

Ort:

Dauer:

 

Die Veranstaltung dient der Begleitung Studierender, die ihre Bachelorarbeit verfassen. Sie erhalten die Gelegenheit, ihr Thema sowie die Anlage ihrer Arbeit vorzustellen und zu diskutieren.

 

Kolloquium für Masterkandidaten und Doktoranden (Kolloquium, Nr. 504002066)

Termin: donnerstags, 16 bis 19 Uhr

Ort: Raum 116, Konviktstraße 11

Dauer:

 

Die Veranstaltung dient der Vorstellung und der Diskussion laufender Dissertationen und Masterarbeiten. Ferner werden aktuelle Tendenzen der Forschung behandelt.

Als Studienleistund wird neben der regelmäßigen aktiven Teilnahme an den Sitzungen die Übernahme eines Referats mit Thesenpapier erwartet.

 

Vortragsreihe des SFB 1167 "Macht und Herrschaft" (Ringvorlesung, Nr. 504002080)

Termin: dienstags, 18 bis 20 Uhr

Ort: Hauptgebäude, Hörsaal XVI

Dauer: 02.04. bis 09.07.2019

 

Artikelaktionen