Sie sind hier: Startseite Lehre Sommersemester 2015 Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015 - Christine Beyer

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015 - Christine Beyer

Christine Beyer, M.A.

 

Die Iren und Europa im frühen Mittelalter (Übung, Nr.: 504001246)

Termin: Freitags 10-12 Uhr

Ort: Raum 116 (Konviktstr. 11)

Dauer: von 10.04.2015

 

Das frühmittelalterliche Irland befand sich geographisch an der westlichen Peripherie Europas. Trotzdem verbreiteten sich zentrale geistige und kulturelle Einflüsse in vielfältiger Weise von Irland ausgehend über England bis auf den Kontinent. Die Christianisierung vieler Teile Europas durch irische Mönche und die Errichtung zahlreicher Klöster in Schottland und sogar im Frankenreich löste eine Welle der Erneuerung und Stabilisierung der europäisch-christlichen Kultur aus.

 

Der Kontakt zwischen den Iren und dem restlichen Europa war aber hierbei keineswegs einseitig. So prägten die Wikingereinfälle ab dem 8. Jahrhundert und die folgende Gründung erster Städte in Irland durch die Wikinger im 9. Jahrhundert Irlands Kultur entscheidend. In welcher Verbindung Irland also kulturell, politisch und religiös zum restlichen Europa stand, soll in der Übung anhand ausgewählter Quellen und Schlaglichter der irischen Geschichte des Frühmittelalters nachverfolgt werden.

 

In der Veranstaltung werden rege Mitarbeit in mündlicher und schriftlicher Form, die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats als Studienleistung, sowie das Verfassen einer Hausarbeit als Prüfungsleistung erwartet. 

 

Einführende Literatur:

Hans-Werner Goetz, Europa im frühen Mittelalter (500-1050), Stuttgart 2003.

Lutz E. von Padberg, Christianisierung Europas im Mittelalter, Stuttgart 1998.

Michael Richter, Irland im Mittelalter. Kultur und Geschichte, Münster 2002.

Artikelaktionen