Sie sind hier: Startseite Lehre Sommersemester 2013 Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013 - Katharina Gahbler

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013 - Katharina Gahbler

Katharina Gahbler, M.A.

 

Die sog. Sarazenen in Quellen der karolingischen und ottonischen Zeit (Übung, Nr.: 504000952)

Termin: Donnerstags, 12-14 Uhr

Ort: Raum 116 (Konviktstr. 11)

Dauer: 11.04.2013 bis 18.07.2013

Wer sind die Sarazenen, Agarenen oder Mauren? In welchen Kontexten werden sie in den Quellen erwähnt? Welches Wissen und welche Vorstellungen vermitteln die Verfasser, wenn sie in ihren Werken von den sog. Sarazenen berichten?
Mit Hilfe dieser und weiterer Fragen wird in der Übung die Darstellung der sog. Sarazenen in historiographischen Quellen der karolingischen und ottonischen Zeit beispielhaft erarbeitet. Dabei werden sowohl die Herkunft der Bezeichnungen ‚Sarazenen‘, ‚Agarenen‘ etc. als auch die Eigenheiten der jeweiligen Quellen eine Rolle spielen. Darüber hinaus werden wir uns mit Begriffen wie ‚Fremdheit‘, ‚Identität‘ und ‚Identifizierung‘ sowie dem methodischen Ansatz der Vorstellungsgeschichte auseinandersetzen.
In der Veranstaltung wird rege Mitarbeit, sowohl in mündlicher als auch in schriftlicher Form erwartet. Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt, englischsprachige Texte zu lesen sowie ein Kurzreferat zu übernehmen. Die Veranstaltung endet mit einer Klausur.

Eine Kopiervorlage wird bei der Aufsicht ausgelegt.

Literaturhinweise:
GOETZ, Hans-Werner, Sarazenen als „Fremde“? Anmerkungen zum Islambild in der abendländischen Geschichtsschreibung des frühen Mittelalters, in: Fremde, Feinde und Kurioses. Innen- und Außenansichten unseres muslimischen Nachbarn, hg. von Benjamin JOKISCH – Ulrich REBSTOCK – Lawrence I. CONRAD (Studien zur Geschichte und Kultur des islamischen Orients 24), Berlin – New York 2009, S. 39-66.
Eine Kopiervorlage wird bei der Aufsicht ausgelegt.

Artikelaktionen