Sie sind hier: Startseite Lehre Sommersemester 2010 Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2010 - Florian Hartmann

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2010 - Florian Hartmann

Dr. Florian Hartmann

Staufer und Welfen. Dynastische Rivalitäten im 12. und 13. Jahrhundert (Übung Nr.: 504000382)

Epochenmodul Mittelalter (Bachelor)

 

Zeit: Montag, 16-18   

Ort: Raum III

Beginn: 12.04.2010

 
Für mehr als ein Jahrhundert haben Staufer und Welfen die Geschichte des römisch-deutschen Reiches nachhaltig geprägt. Generationen von Historikern haben sich den Konflikten zwischen dem Staufer Friedrich Barbarossa und dem Welfen Heinrich dem Löwen bzw. zwischen ihren Nachkommen gewidmet und in diesen Auseinandersetzungen eine der wesentlichen Ursachen für die vermeintliche Schwäche deutscher Königsmacht im späten Mittelalter und für die verspätete Genese des deutschen Nationalstaates ausgemacht. Solche Wertungen sind inzwischen ins Wanken geraten: Aktuell wird statt der zuvor betonten Rivalität eher die Kooperation zwischen Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen in den Vordergrund gestellt. Wie lassen sich so unterschiedliche Forschungsergebnisse bei der Lektüre und Analyse derselben Quellen erklären? Wie kann man überhaupt „Staufer“ und „Welfen“ definieren? In der Übung geht es neben diesen Fragen und neben der Interpretation mittelalterlicher Quellen und divergierender Forschungsarbeiten auch um die Frage, wie die Vorstellungen von diesem dynastischen Gegensatz entstehen und wirksam werden konnten.

Zur Einführung:

KNUT GÖRICH, Die Staufer. Herrscher und Reich, München 22008, besonders S. 28–87.

INGRID HEIDRICH, Einführung in die Geschichte des europäischen Mittelalters, Bad Münstereifel, 2003, darin: „Das Imperium im 12. Jahrhundert“ = http://www-igh.histsem.uni-bonn.de/EinfuehrungMA/zwoelftesjahrhundert.asp

 

Für diese Veranstaltung findet eine elektronische Anmeldung über basis.uni-bonn.de statt.

Artikelaktionen