Sie sind hier: Startseite Personen Matthias Becher

Prof. Dr. Matthias Becher

Anschrift 1

Abteilung Mittelalterliche Geschichte
Konviktstraße 11
53113 Bonn

Raum:      1.005

Telefon:   +49 (0) 228  73-5160   (Sekretariat -5383)
E-Mail:     matthias.becher[at]uni-bonn.de


Anschrift 2

Sonderforschungsbereich 1167 "Macht und Herrschaft -
Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive"
Poppelsdorfer Allee 24
53115 Bonn

Raum:      1.004

Telefon:   +49 (0) 228  73-54471   (Sekretariat -54460)


Lehrveranstaltungen

Veröffentlichungen

Werdegang

  • Jahrgang 1959
  • 1980 bis 1986 Studium der Fächer Geschichte und Politische Wissenschaften an der Universität Konstanz
  • 1986 Staatsexamen und M.A.
  • 1989 bis 1998 Wissenschaftlicher Assistent und Oberassistent an der Universität Paderborn
  • 1990 Promotion an der Universität Konstanz
  • 1991 Preis des Landkreises Konstanz zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der Universität Konstanz für die Dissertation
  • 1995 Habilitation im Fach Mittelalterliche Geschichte (Universität Paderborn)
  • 1995 Ignaz-Theodor-Liborius-Meyer-Preis des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens
    (Abteilung Paderborn) für die Habilitationsschrift
  • 1995 Lehrstuhlvertretung in Regensburg
  • 1996/97 Lehrstuhlvertretung in Tübingen
  • 1998 Professor für Mittelalterliche und Neuere Geschichte an der Universität Bonn
  • 2006 Ruf an die Universität Zürich (abgelehnt)
  • 2008 Sprecher des Bonner Mittelalterzentrums
  • 2016 Sprecher des DFG-Sonderforschungsbereichs 1167 "Macht und Herrschaft – Vormoderne Konfigurationen in transkultureller Perspektive" 

Mitgliedschaften

  • 1999 Mitherausgeber der Reihe „Bonner Historische Forschungen“, seit 2001 Schriftleiter
  • 2001 Mitherausgeber der Reihe „Historische Studien“, seit 2009 Schriftleiter
  • 2003 Historische Kommission für Westfalen (korrespondierend)
  • 2008 Konstanzer Arbeitskreis für mittelalterliche Geschichte
  • 2008 DFG Fachkollegium 102 Geschichtswissenschaften (bis 2012)
  • 2013 Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften in Düsseldorf, Klasse für Geisteswissenschaften
  • 2013 Zentraldirektion der Monumenta Germaniae Historica 

 Wissenschaftlicher Beirat größerer Ausstellungen

  • 799 – Kunst und Kultur der Karolingerzeit. Karl der Große und Papst Leo III. in Paderborn (1999)
  • Canossa 1077 – Erschütterung der Welt. Geschichte, Kunst und Kultur am Aufgang der Romanik (2006)
  • Für Königtum und Himmelreich. 1000 Jahre Bischof Meinwerk von Paderborn (2009)
  • CREDO. Christianisierung Europas im Mittelalter (2013)
  • Campus Galli - Karolingische Klosterstadt Meßkirch (seit 2013)
  • 919 - plötzlich König. Heinrich I. in Quedlinburg (2019)

 

Artikelaktionen