Sie sind hier: Startseite Personen Britta Hermans

Britta Hermans, M.A.

Anschrift

Abteilung Mittelalterliche Geschichte
Konviktstraße 11
53113 Bonn

Raum:      U2.003
Telefon:   +49 (0) 228 73-5378
E-Mail:     b.hermans[at]uni-bonn.de

 

Werdegang

 

  •  geb. 1989 in Kempen 

  • 2009-2012 Studium der Geschichtswissenschaft und Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Abschluss Bachelor of Arts)

  • 2012-2015 Studium mit dem Schwerpunkt Mittelalterliche Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Abschluss Master of Arts)

  • seit 2016 Promotionsstudium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit dem Dissertationsprojekt „König und Große. Entscheidungsfindung im ostfränkisch-deutschen Reich“

  • seit Juli 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Sonderforschungsbereich 1167 (Teilprojekt: Consensus und fidelitas: Personale und transpersonale Elemente königlicher Macht und Herrschaft im ostfränkisch-deutschen Reich)

Veröffentlichungen

"Sanctum eum adprime virum esse". Die Vita Brunonis des Ruotger als Bischofsvita, in: Geschichte in Köln 63 (2016), S. 7-32.

Rezension zu: Hystoria de vita domni Iohannis Gorzie coenobii abbatis. Die Geschichte vom Leben des Johannes, Abt des Kloster Gorze, bearb. und übers. von Peter Christian Jacobsen (Monumenta Germaniae Historica. Scriptores rerum Germanicarum in usum scholarum separatim editi 81), Wiesbaden 2016, in: Rheinische Vierteljahrsblätter 81 (2017), S. 281-282.

Art. "Vita Brunonis", in: Thietmars Welt. Ein Merseburger Bischof schreibt Geschichte: Merseburg, 15. Juli bis 4. November 2018, Merseburger Dom und Curia Nova (Willi-Sitte-Galerie), hg. von Markus Cottin/Lisa Merkel (Schriftenreihe der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz 11), Petersberg 2018, S. 413-414.



Artikelaktionen