Sie sind hier: Startseite Mitarbeiter Publikationen (Auswahl)

Publikationen (Auswahl)

Monographie
 

  • Der Schatten des Volkes. Benjamin Constant und die Anfänge liberaler Repräsentationskultur im Frankreich der Restaurationszeit (1814–1830), München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag, 2011 (Pariser Historische Studien, Bd. 95, herausgegeben vom Deutschen Historischen Institut Paris), aktualisierte Fassung der Dissertation von 2002.


Aufsätze

  • War da was? – Historische Bildung im Output-Zeitalter, in: Stephan Stomporowski/Anke Redecker/Rainer Kaenders (Hg.), Bildung – noch immer ein wertvoller Begriff?! FS Volker Ladenthin, Göttingen 2019 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 3), S. 133-149.
  • Objektivität als Zumutung. Überlegungen zu einer postnarrativistischen Geschichtsdidaktik, in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 17 (2018), S. 28-41.
  • Nützliche Nachfragen aus Frankreich. Urteilsbezogene Arbeitsaufträge für den Ge-schichtsunterricht im deutsch-französischen Dialog, in: Rainer Bendick/Ulrich Bongertmann/Marc Charbonnier/Franck Collard/Martin Stupperich/Hubert Tison (Hg./Ed.), Deutschland und Frankreich – Geschichtsunterricht für Europa. Die deutsch-französischen Schulbuchgespräche im europäischen Kontext/France-Allemagne. L’enseignement de l’histoire pour l’Europe. Les rencontres franco-allemandes sur les manuels scolaires dans le contexte européen, Frankfurt am Main 2018 (Geschichte für heute in Wissenschaft und Unterricht), S. 154-170.
  • Internationale Politik in bewegten Bildern – britische Wochenschaufilme der Zwischenkriegszeit als Quellen, in: Peter Hoeres / Anuschka Tischer (Hg.), Medien in den Außen-beziehungen von der Antike bis zur Gegenwart, Köln/Wien 2017, S. 257-282.
  • Didaktische Funktionen der ‚Urkatastrophe‘ – Der Erste Weltkrieg in ausgewählten europäischen Schulgeschichtsbüchern der Gegenwart, in: Olivier Mentz/Marie-Luise Bühler, (Hg.), Deutsch-französische Beziehungen im europäischen Kontext - ein vergleichendes Mosaik aus Schule und Hochschule Berlin 2017 (Europa lernen. Perspektiven für eine Didaktik europäischer Kulturstudien, 5), S. 16-60.
  • Das Selbstbestimmungsrecht der Völker und seine Grenzen. Konzeptsensibler Geschichtsunterricht am Beispiel der Pariser Friedensordnung von 1919/20«, in: Peter Geiss/Peter Arnold Heuser (Hg.), Friedensordnungen in geschichtsdidaktischer und geschichtswissenschaftlicher Perspektive, unter Mitarbeit von Victor Henri Jaeschke, Göttingen 2017 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 2), S. 151-174.
  • "Frieden schaffen ohne Waffen" oder "realistische Friedenspolitik"? – NATO-Doppelbeschluss und Nachrüstung in geschichtsdidaktischer Perspektive, in: Peter Geiss/Peter Arnold Heuser (Hg.), Friedensordnungen in geschichtsdidaktischer und geschichtswissenschaftlicher Perspektive, unter Mitarbeit von Victor Henri Jaeschke, Göttingen 2017 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 2), S. 197-225.
  • Grenzgänger an Rhein und Donau: geschichtsdidaktische Überlegungen zur Integration im römischen Heer, in: Uta Fenske/Daniel Groth/Matthias Weipert (Hg.), Grenzgang–Grenzgängerinnen–Grenzgänger. Historische Perspektiven, FS f. Bärbel P. Kuhn zum 60. Geburtstag. St. Ingbert 2017, S. 279-292.
  • "Wozu brauche ich das alles im Unterricht?" – Geschichtswissenschaft in der Lehrerbildung, in: Peter Geiss / Roland Ißler / Rainer Kaenders (Hg.), Fachkulturen in der Lehrerbildung, unter Mitarbeit von Victor Henri Jaeschke, Göttingen 2016 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 1), S. 61-94.
  • Digitalisierte historische Presse im bilingualen Geschichtsunterricht – Forschendes Lernen und multiperspektivisches Denken, in: Christian Kuchler / Benjamin Städter (Hg.), Zeitungen von gestern für das Lernen von morgen? Historische Tagespresse im Geschichtsunterricht, Göttingen 2016 (Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, 11), S. 53-71.
  • Controversy: The Media's Responsibility for Crises and Conflicts in the Age of Imperialism, in: 1914-1918-online. International Encyclopedia of the First World War, ed. by Ute Daniel, Peter Gatrell, Oliver Janz, Heather Jones, Jennifer Keene, Alan Kramer, and Bill Nasson, issued by Freie Universität Berlin, Berlin 2016-01-20. DOI: http://dx.doi.org/10.15463/ie1418.10811 [27.01.2016].
  • "Das unsterbliche Frankreich, der Soldat des Rechts": Französische Zeitungen in der Julikrise 1914«, in: Georg Eckert, Peter Geiss, Arne Karsten (Hg.), Die Presse in der Julikrise 1914. Die Internationale Berichterstattung und der Erste Weltkrieg, Münster 2014, S. 83-112.
  • »Der Elysée-Vertrag vom 22. Januar 1963 und seine Vorgeschichte – Unterrichtsanregungen und Materialdossier für den bilingualen Geschichtsunterricht«, in: Französisch heute 43, 4 (2012), S. 157-170.
  • »Bilingualer Geschichtsunterricht – ein Modell für das historische Lernen im global village«, in: Bärbel Diehr, Lars Schmelter (Hg.), Bilingualen Unterricht weiterdenken – Programme, Positionen, Perspektiven, Frankfurt am Main 2012, S. 55-71.
  • »Beyond National Narratives – a French-German Contribution to the Making of European History«, in: Oliver Rathkolb (Hg.), How to (Re)Write European History. History and Text Book Projects in Retrospect, Insbruck/Wien/Bozen 2010, S. 189–204.


Lehrwerke für den Geschichtsunterricht

Als Mitherausgeber und Mitautor:

Histoire/Geschichte (das Deutsch-Französische Geschichtsbuch für die gymnasiale Oberstufe), verfasst von einer binationalen Autorengruppe, 3 Bände:

  • Bd. 1: Histoire/Geschichte. Europa und die Welt von der Antike bis 1815 (franz. Fassung: L’Europe et le monde de l’Antiquité à 1815) , hg. von Rainer Bendick, Peter Geiss, Daniel Henri und Guillaume Le Quintrec, Leipzig/Paris 2011 (Ernst Klett Schulbuchverlag und Editions Nathan).
  • Bd. 2: Histoire/Geschichte. Europa und die Welt vom Wiener Kongress bis 1945 (franz. Fassung: L’Europe et le monde du congrès de Vienne à 1945). hg. von Daniel Henri, Guillaume Le Quintrec und Peter Geiss, Leipzig/Paris 2008 (Ernst Klett Schulbuchverlag und Editions Nathan).
  • Bd. 3: Histoire/Geschichte. Europa und die Welt seit 1945 (franz. Fassung: L’Europe et le monde depuis 1945). Band III des deutsch-französischen Geschichtsbuchs für die gymnasiale Oberstufe, hg. von Guillaume Le Quintrec und Peter Geiss, Leipzig/Paris 2006 (Ernst Klett Schulbuchverlag und Editions Nathan).

 

Band 1 des deutsch-französischen Geschichtsbuchs (»Europa und die Welt von der Antike bis 1815«) wurde als »Schulbuch des Jahres 2013 - Sekundarstufe II« in der Kategorie »Geschichte/Gesellschaft« ausgezeichnet. Hierzu d. Mitteilung des Georg-Eckert-Instituts für internationale Schulbuchforschung: http://www.gei.de/stipendien-preise/schulbuch-des-jahres/preistraeger/2013.html (Zugriff am 28.06.2016) 

 

Weitere Mitherausgeberschaften

  • Peter Geiss / Roland Ißler / Rainer Kaenders (Hg.), unter Mitarbeit von Victor Henri Jaeschke, Fachkulturen in der Lehrerbildung, Göttingen 2016 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 1).
  • Peter Geiss / Peter Arnold Heuser (Hg.), Friedensordnungen in geschichtsdidaktischer und geschichtswissenschaftlicher Perspektive, unter Mitarbeit von Victor Henri Jaeschke, Göttingen 2017 (Wissenschaft und Lehrerbildung, 2).
  • Peter Geiss / Georg Eckert / Arne Karsten (Hg.), Die Presse in der Julikrise 1914. Die Internationale Berichterstattung und der Erste Weltkrieg, Münster 2014. 

 

Artikelaktionen