Sie sind hier: Startseite MitarbeiterInnen Florian Helfer, M.Ed.

Florian Helfer, M.Ed.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter



 
 
 Raum 1.010 (1. OG)
 Konviktstraße 11
 53113 Bonn

 Tel.: 0228/73-5013
 helfer[at]uni-bonn.de

 Sprechstunde:
 aktuell nur telefonisch oder digital, nach Vereinbarung

 

     

Florian Helfer studierte Geschichte und Englisch im Lehramtsstudiengang an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie der Swansea University. Derzeit promoviert er bei Prof. Dr. Peter Geiss zum Thema „Koloniale Gewalt und postkoloniale Erinnerung im deutsch-britischen Pressediskurs 1989-2019“ und arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Didaktik der Geschichte. Darüber hinaus ist er als freier Mitarbeiter im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland sowie bei Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, tätig.

Forschungsinteressen:

  • Opfernarrative in der (post-)kolonialen Erinnerung
  • Transnationale Erinnerungskulturen
  • Verflechtungsgeschichte
  • Museumsdidaktik

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2022

  • Fachdidaktische Grundlagen

Wintersemester 2021/22

  • Begleitseminare Geschichte (Praxissemester)

Wintersemester 2020/21

  • Der deutsch-deutsche Grenzraum in regionalen Geschichtskulturen (Blockseminar, in Kooperation mit Dr. Heike Mätzing, TU Braunschweig)

Sommersemester 2020

  • Digitale Geschichtsvermittlung als Chance in Zeiten des Coronavirus (gemeinsam mit Sandra Müller-Tietz, M.A.)
  • Fachdidaktische Grundlagen (gemeinsam mit Sandra Müller-Tietz, M.A.)

Wintersemester 2019/20

  • Imperialism and Colonialism in Bilingual History Teaching (Blockseminar, gemeinsam mit Daniel Schönbauer, M.Ed.)
  • Fachdidaktische Grundlagen

Sommersemester 2019

  • Fachdidaktische Grundlagen

Wintersemester 2018/19

  • 'Unsere Geschichte'? - Geschichtsbilder zwischen musealer Konstruktion und Besucherwahrnehmung. Eine empirische Besucherbefragung im Haus der Geschichte

Publikationen:

zus. mit Sandra Müller-Tietz: Begegnungen zwischen Islam und Christentum im Schulbuch. Konzeptsensibilität, Interkulturalität und Normativität im Geschichtsunterricht, in: Peter Geiss / Peter Arnold Heuser / Michael Rohrschneider (Hg.), Christen und Muslime in Mittelalter und Frühneuzeit. Ein Schlüsselthema des Geschichtsunterrichts im transepochalen Fokus. Bonn 2022, S. 77–101.

(Post)colonial Myths in German History Textbooks, 1989-2015. German Politics and Society 39,1 (2021): 79–99. Hg. v. Jonathan Bach / Benjamin Nienass. https://doi.org/10.3167/gps.2021.390105
 
Die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit in der frühen Bundesrepublik – Geschichtsdidaktische Perspektiven. Zeitschrift für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften 11,1 (2020): 147–151.
 
Kurzbeitrag zur WDR-Hörfunkproduktion "Edward Said und der Postkolonialismus". WDR Lebenszeichen, 25.10.2020. https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/lebenszeichen/edward-said-und-postkolonialismus-100.html.
 
Blogbeitrag zus. mit Theresa Michels: Otto Renois – eine Begegnung. Bonner Leerstellen 2020. https://bonnerleerstellen.wordpress.com/.
 
Ausstellung zus. mit Theresa Michels: Otto Renois – eine Begegnung. Ausstellung anlässlich des International Holocaust Remembrance Day vom 27.01.2020 bis zum 23.06.2022 im Historischen Seminar, Konvikstr. 11, 53113 Bonn, 1. OG. Öffnungszeiten gemäß derer des Historischen Seminars.

Artikelaktionen