Sie sind hier: Startseite Publikationsverzeichnis

Publikationsverzeichnis

Monographien

  • Demokratie und Diktatur im Weltkonflikt. Internationale Beziehungen 1919-1945 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen, Bd. 8) (In Vorbereitung).

  • Die undeutschen Deutschen. Eine ideengeschichtliche Archäologie der alten Bundesrepublik, 1945-1972. Paderborn u. a. 2012.

  • Gegen den "großen Krieg"? Entspannung in den internationalen Beziehungen 1911-1914. München 2002 (= Studien zur Internationalen Geschichte, Bd. 12).

  • Das Zeitalter des Imperialismus. 5., überarb. u. erw. Aufl. München 2009 (= Oldenbourg Grundriss der Geschichte, Bd. 15) (zusammen mit Gregor Schöllgen).

Herausgeberschaft

  • (Hg.): Die Marke Deutschland in der Welt. Themenheft: Geschichte und Gesellschaft 45 (2019), Heft 4. (zusammen mit Jessica Gienow-Hecht)

  • (Hg.): Zivilmacht Bundesrepublik? Bundesdeutsche außenpolitische Rollen vor und nach 1989 aus politik- und geschichtswissenschaflichen Perspektiven. Baden-Baden 2019. (zusammen mit Klaus Brummer)

  • (Hg.): FluchtMigration und gesellschaftliche Migrationsprozesse. Transdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden 2017. (zusammen mit Simon Goebel, Thomas Fischer u. Angela Treiber)

  • (Hg.): Mit dem Wandel leben. Neuorientierung und Tradition in der Bundesrepublik der 1950er und 60er Jahre. Köln u.a. 2011. (zusammen mit Bernhard Rieger)

  • (Hg.): Bilder für die Welt. Die Reichsparteitage der NSDAP im Spiegel der ausländischen Presse. Köln u. a. 2006. (zusammen mit Gregor Schöllgen)

  • (Hg.): Quellen zur deutschen Außenpolitik 1933 - 1939. Darmstadt 2000. (=Ausgewählte Quellen zur deutschen Geschichte der Neuzeit. Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe Bd. XXXIV)

Ausgewählte Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften

  • Von "guten Nachbarn" und "deutschen Wegen". Internationale Rollenbilder und außenpolitisches Selbstverständnis in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. In: Geschichte und Gesellschaft 45 (2019), Heft 4, S. 471-496.

  • Politik- und geschichtswissenschaftliche Perspektiven auf außenpolitische Rollen der Bundesrepublik Deutschland. Einleitung in: Klaus Brummer/Friedrich Kießling (Hg.): Zivilmacht Bundesrepublik? Bundesdeutsche außenpolitische Rollen vor und nach 1989 aus politik- und geschichtswissenschaftlichen Perspektiven. Baden-Baden 2019, S. 9-34. (zusammen mit Klaus Brummer)

  • Wahrnehmungskonstruktionen in Außenbeziehungen: Einführung. In: Peter Hoeres/Anuschka Tischer (Hg.): Medien der Außenbeziehungen von der Antike bis zur Gegenwart. Köln u.a. 2017, S. 439-445.

  • Auf der Suche nach der neuen Wirklichkeit: Konzepte der Gegenwartsdiagnose im Merkur der 1970er- und 1980-Jahre. In: Ariane Leendertz/Wencke Meteling (Hg.): Die neue Wirklichkeit. Semantische Neuvermessungen und Politik seit den 1970er-Jahren. Frankfurt/New York 2016, S. 133-154.

  • Gli intellettuali e gli esordi dei due stati tedeschi. Storie separate e visioni d'insieme. In: Jahrbuch des italienisch-deutschen historischen Instituts in Trient 41 (2015), S. 71-102.

  • Anglo-French relations and the wars before the war. In: Dominik Geppert/William Mulligan/Andreas Rose (Hg.): The Wars before the Great War. Conflict and International Politics before the Outbreak of the First World War. Cambridge University Press 2015, S. 283-297.

  • Vergesst die Schulddebatte! Die Forschung zum Ersten Weltkrieg überwindet liebgewordene Denkblockaden. In: Mittelweg 36, Jg. 23 (August/September 2014), S. 4-15.

  • Lauter Anfänge? Die alte Bundesrepublik und die Verstrickungen westdeutscher Demokratielehrer. In: Merkur 68 (2014), S. 491-501.

  • Der Europäische Imperialismus. Höhepunkt und Krise um 1900. In: Bernd Rill (Hg.): Der Erste Weltkrieg. "In Europa gehen die Lichter aus!". München 2014, S. 19-26.

  • Fruchtbare Zerrissenheit. Der Merkur in der frühen Bundesrepublik. In: Zeitschrift für Ideengeschichte 8 (2014), S. 87-100.

  • Wohlstand, Soziale Marktwirtschaft und Konsum. Ökonomische und soziale Kohäsionskräfte in der alten Bundesrepublik. In: Jörg Zedler (Hg.): "Was die Welt im Innersten zusammenhält". Gesellschaftlich-staatliche Kohäsionskräfte im 19. und 20. Jahrhundert (=Spreti-Studien Bd. 4). München 2014, S. 165-178.

  • Das Paradox der Geheimdiplomatie. Offizielle Außenpolitik und Öffentlichkeit vor 1914. In: Frank Bösch/Peter Hoeres (Hg.): Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Göttingen 2013, S. 73-94.

  • (Welt-)Öffentlichkeit. In: Wilfried Loth/Jost Dülffer (Hg.): Dimensionen internationaler Geschichte (=Studien zur Internationalen Geschichte Bd. 30). München 2012, S. 85-105. 

  • "Diktatur des Lebensstandards". Wirtschaftliche Prosperität, Massenkonsum und Demokratiebegründungen in liberalen und konservativen Gesellschaftsdeutungen der alten Bundesrepublik. In: Michael Hochgeschwender/Bernhard Löffler (Hg.): Religion, Moral und liberaler Markt. Politische Ökonomie und Ethikdebatten vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Bielefeld 2011, S. 237-260.

  • "Gesprächsdemokraten" - Walter Dirks' und Eugen Kogons Demokratie- und Pluralismusbegründungen in der frühen Bundesrepublik. In: Alexander Gallus/Axel Schildt (Hg.): Rückblickend in die Zukunft. Politische Öffentlichkeit und intellektuelle Positionen in Deutschland um 1950 und um 1930. Göttingen 2011, S. 385-412.

  • Einleitung: Neuorientierung, Tradition und Transformation in der Geschichte der alten Bundesrepublik. In: Friedrich Kießling/Bernhard Rieger (Hg.): Mit dem Wandel leben. Neuorientierung und Tradition in der Bundesrepublik der 1950er und 60er Jahre. Köln u.a. 2011, S. 7-27. (zusammen mit Bernhard Rieger)

  • Goethe und der amerikanische Militärpolizist. "National" und "international" in der intellektuellen Geschichte Westdeutschlands nach 1945. In: ebd., S. 129-155.

  • Die vielen intellektuellen Gründungen der alten Bundesrepublik. Wie westdeutsche Intellektuelle zu ihrem Staat fanden. In: Einsichten und Perspektiven 02/2011, S. 76-91.

  • Macht - Recht - Legitimität. Aufstieg und Verfall von Verrechtlichung und kollektiver Sicherheit in den internationalen Beziehungen der Zwischenkriegszeit. In: Ulrich Lappenküper/Reiner Marcowitz (Hg.): Macht und Recht. Völkerrecht in den internationalen Beziehungen. Paderborn u.a. 2010, S. 181-206.

  • Das Ende als Anfang? Probleme der Kriegsbeendigung in der Neuesten Geschichte. In: Helmut Neuhaus (Hg.): Das Ende. Fünf Vorträge. (= Erlanger Forschungen, Reihe A, Bd. 122) Erlangen 2010, S. 119-150.

  • Westernisierung, Internationalisierung, Bürgerlichkeit? Zu einigen jüngeren Arbeiten der Ideengeschichte der alten Bundesrepublik. In: Historische Zeitschrift 287 (2008), S. 363-389.

  • Der Briand-Plan von 1929/30. Europa als Ordnungsvorstellung in den internationalen Beziehungen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. In: Themenportal Europäische Geschichte (2008),  URL: http://www.europa.clio-online.de/2008/Article=294.

  • Unfought Wars: The Effect of Détente before World War I. In: Holger Afflerbach/David Stevenson (Hg.): An Improbable War? The Outbreak of World War I and European Political Culture before 1914. Oxford u. New York 2007, S. 183-199.

  • Self-perceptions, the Official Attitude towards Pacifism, and Great Power Détente: Reflections on Diplomatic Culture before World War I. In: Jessica Gienow-Hecht (Hg.): Decentering America: New Directions in Culture and International History. Oxford u. New York 2007, S. 345-380.

  • Nationalsozialistische Außendarstellung und der fremde Blick. Die internationale Dimension der Reichsparteitage. In: Friedrich Kießling/Gregor Schöllgen (Hg.): Bilder für die Welt. Die Reichsparteitage der NSDAP im Spiegel der ausländischen Presse. Köln u.a. 2006, S. 1-23.

  • Kritik und Gegeninszenierung. Die Reichsparteitage in der veröffentlichten Meinung Österreichs 1923-1937. In: ebd., S. 119-153.

  • Nationalsozialismus als politische Religion. Zu einer neuen und alten Deutung des Dritten Reichs. In: Archiv für Sozialgeschichte 45 (2005), S. 529-547.

  • Täter repräsentieren: Willy Brandts Kniefall in Warschau. Überlegungen zum Zusammenhang von bundesdeutscher Außenrepräsentation und der Erinnerung an den Nationalsozialismus. In: Johannes Paulmann (Hg.), Auswärtige Repräsentationen. Deutsche Kulturdiplomatie nach 1945. Köln (u.a.) 2005, S. 205-224.

  • Wege aus der Stringenzfalle. Die Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs als "Ära der Entspannung". In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 55 (2004), S. 284-304.

  • Der "Dialog der Taubstummen" ist vorbei. Neue Ansätze in der Geschichte der internationalen Beziehungen des 19. und 20. Jahrhunderts. In: Historische Zeitschrift 275 (2002), 651-680.

  • Österreich-Ungarn und die deutsch-englischen Détentebemühungen 1912 - 1914. In: Historisches Jahrbuch 116 (1996), S. 102-125.

Interviews, Medien- und Pressebeiträge, u. a. in

  • Bayerischer Rundfunk

  • Deutsche Presse-Agentur

  • Deutschlandfunk

  • Südwestrundfunk

  • Badische Neueste Nachrichten

  • Bayerische Staatszeitung

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung

  • Süddeutsche Zeitung

Rezensionen in folgenden Zeitschriften und Zeitungen

  • Archiv für Kulturgeschichte

  • Archiv für Sozialgeschichte

  • Historische Zeitschrift

  • Das Historisch-Politische Buch

  • German History

  • H-Soz-u-Kult

  • Jahrbücher für Geschichte Osteuropas

  • sehepunkte

  • Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung

  • Rheinischer Merkur

  • Süddeutsche Zeitung

Artikelaktionen