Laufende Vorhaben

Die Alliierte Kommandantur Berlin 1945 - 1955 (Arbeitstitel)

Dieses Dissertationsvorhaben untersucht die Geschichte der in der Forschung bislang außer Acht gelassenen Alliierten Kommandantur Berlin der Jahre 1945 - 1955 aus der Perspektive Frankreichs, des Vereinigten Königreiches und der Vereinigten Staaten. Im Juli 1945 wurde die Viermächteverwaltung der ehemaligen Reichshauptstadt und ihr Instrumentarium, die Alliierte Kommandantur, einmütig begründet. Mit dem Auszug der Sowjetunion aus diesem Gremium und der einsetzenden Berlin-Krise im Juni 1948 war ein Wendepunkt erreicht. Seit der Wiederbelebung im Dezember 1948 als Dreimächteverwaltung im Westteil der Stadt durch Briten, Franzosen und US-Amerikaner suchten diese die tagespolitische Kommandantur-Arbeit zu beschränken und den Spielraum der deutschen Akteure zu erweitern. Dieses Vorhaben finalisierten sie in Form der „Erklärung über Berlin“ im Mai 1955.

Das Promotionsprojekt geht von der These aus, dass es sich bei der Alliierten Kommandantur um einen „Testfall für die […] Idee der kollektiven Sicherheit“ (Schlegelmilch) im Beziehungsgeflecht der globalen Nachkriegsordnung gehandelt hat. Dieser praktizierte Multilateralismus sah sich in Berlin mit dem Nebeneinander singulärer und typischer Phänomene konfrontiert, an deren Anforderungen er - abgesehen von wenigen Ausnahmen - zerbrach. Ziel ist es nicht nur, die jeweilige Deutschland- und Berlinpolitik der einzelnen Siegermächte im Fokus der Alliierten Kommandantur institutionen- und politikgeschichtlich zu analysieren, sondern auch die Kultur und Praxis der Besatzungsherrschaft aus der Perspektive der Westalliierten nachzuzeichnen. Aus der Fülle des Quellenmaterials (Nationalarchive in London, Paris, Washington D.C. und Archivstandorte in Deutschland) werden vier Bereiche für eine detaillierte Analyse ausgewählt, die für die berlinpolitischen Aufgaben-, Konflikt- und Lösungsbereiche zwischen den Alliierten über den gesamten Untersuchungszeitraum hinweg besonders kennzeichnend waren: 1) Parteienzulassungsverfahren, 2) Verfassungsfragen, 3) Frage des Wirtschaftsmodells, 4) Kulturpolitische Auseinandersetzungen.

Artikelaktionen