Sie sind hier: Startseite Lehrstuhl Prof. Dr. Geppert Mitarbeiter Ehemalige Mitarbeiter Dr. Andreas Rose

Dr. Andreas Rose

 

DSC_4716, klein.jpg

 

 

Telefon: 0228 - 73 53 70
E-Mail: arose@uni-bonn.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung
 

 

 



Während des akademischen Jahres 2017/2018 ist Andreas Rose als Konrad-Adenauer-Fellow am Department of International History der London School of Economics tätig.

Aktuelles Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" zum Thema 200 Jahre Wiener Kongreß

Aktuelles Interview mit "WDR 3 - Zeitzeichen" zum Thema Dreikaiserjahr 1888



Aktuelle Buchpublikationen:

 
rose_between

  Between Empire and Continent.

  British Foreign Policy before the Great war. With a
  Foreword by Sir Christopher Clark,

  New York/Oxford, 2017.

  siehe hier



 

  The Wars before the Great War.

  Conflict and International Politics before

  the Outbreak of the Great War, Cambridge, 2015.

 

 

 

 

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Internationale Beziehungen und die Geschichte des Staatensystems im 19. und 20. Jahrhundert
  • Deutsche und Britische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert und die Geschichte des Imperialismus
  • Militär- und Marinegeschichte, insbesondere Koalitionskriegführung in der Geschichte vom 18. bis 21. Jahrhundert
  • Ideengeschichte, insbesondere Konservativismus, Liberalismus und Sozialdarwinismus

 

Laufende Vorhaben

  • Ein Weg aus der Gleichgewichtsfalle - Großbritannien, die Mittelmächte und der Orient-Dreibund (1887-1896). Eine verpasste Chance der Weltgeschichte?

  • "Mehr Freiheit wagen“? – Entstaatlichung, Pluralisierung und Privatisierung als „Gebote der Stunde“ in den 1970er und 1980er Jahren.

  • Vom Theodolit zur Schießbaumwolle - Militärisches Wissen im langen 19. Jahrhundert.

  • Koalitionskriegführung in der Geschichte vom 18. bis 21. Jahrhundert (Tagungsprojekt).

  • Eine Internationale des Freihandels (1780-1880)

  • Zwischen Wissenschaft und Politik. Hans Delbrück - Ausgewählte Korrespondent (1868-1929) (Im Auftrag der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, gefördert von der DFG).

 

    Publikationen

    Presseecho

    Lebenslauf

     

      Artikelaktionen