Sie sind hier: Startseite Lehrstuhl Prof. Dr. Geppert Betreute Examensarbeiten

Betreute Examensarbeiten

Diese Themenliste der am Lehrstuhl seit 2008 betreuten Examensarbeiten (Bachelorarbeiten und Master- bzw. Magisterarbeiten) soll vor allem künftigen Examenskandidatinnen und -kandidaten eine Orientierung für ihre Themenfindung geben. Die Betreuer finden sich in Klammern hinter den Titeln. Die Titel sind nach Zeiträumen chronologisch geordnet.

Bachelorarbeiten

Zeitlich übergreifende Fragestellungen

  • Adlerschnabel, Uniformrock, Dreifarb – Herkunft und Bedeutung der deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold  (Studt)
  • Paul von Lettow-Vorbeck und Thomas Edward Lawrence als koloniale Erinnerungsorte des 20. Jahrhunderts (Geppert)
  • Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung Paul von Lettow-Vorbecks in verschiedenen Epochen deutscher Geschichte (Geppert)

 

18. Jahrhundert

  • Die Auseinandersetzungen zwischen der Dänisch-Halleschen Mission und der dänischen Ostindien-Kompanie in Tranquebar Anfang des 18. Jahrhunderts

19. Jahrhundert

  • Untersuchungen zu Funktion und Wirkung politischer Liedersammlungen im Vormärz (Studt)
  • Bismarcks Tod – Trauerinszenierung und Mythosbildung im Bildvergleich (Studt)
  • Johann Carl Bertram Stüve und die Stadt Osnabrück im Verfassungsstreit mit dem Königshaus Hannover 1837-1841 (Studt)
  • Bismarcks Kolonialpolitik 1884/85 – Motive, Ziele, Hintergründe, Deutungen (Studt)
  • Johanna Kinkel in Vormärz, Revolution und Exil – eine politische Künstlerin? (Studt)
  • Der Rückversicherungsvertrag von 1887 und seine Bedeutung für die deutsche Außenpolitik (Studt)
  • Schein und Wirklichkeit – Die Kaiserproklamation in Versailles 1871 (Studt)
  • Der ewige Präsident – Eduard (von)Simson und die Reichseinigung (Studt)
  • Die hohenzollernsche Thronkandidatur in Spanien 1870 (Studt)
  • Der Helgoland-Sansibar-Vertrag von 1890. Kontinuität oder Bruch deutscher Kolonialpolitik in Afrika? (Studt)
  • Preußen und der Sieg über Napoleon (Rose)
  • Ein deutsches Überseeabenteuer? – Bismarcks Kolonialpolitik 1883-1885 (Rose)
  • Die erste Weltausstellung in London 1851 – Ausdruck eines universellen Fortschrittsglaubens? (Geppert)
  • Die Ursachen und Anfänge der Revolution von 1848 in Österreich und Preußen (Rose)
  • Die Bedeutung der europäischen Beteiligung am Sezessionskrieg am Beispiel Preußens (Rose)
  • Der Weiterbau des Kölner Doms im Spiegel der deutschen Politik des 19. Jahrhunderts (Rose)
  • Die Julikrise 1870 (Rose)
  • Der Helgoland-Sansibar-Vertrag von 1890. Kontinuität oder Bruch deutscher Kolonialpolitik in Afrika (Studt)
  •  „Der Wunsch nach guter Abstammung“. Die historische Entwicklung der Eugenik (Studt)
  • Der Mythos Sis(s)i (Studt)
  • Die Auswanderung aus der Eifel in die USA im 19.Jahrhundert (Studt)
  • Gneisenau und die preußische Heeresreform (Studt)
  • Der Berliner Kongress (Studt)
  • Die Rezeption der italienischen Einigung in Deutschland (Studt)
  • Geteilt, gebrochen, vereint: Das polnische Freiheitsstreben vom Wiener Kongress bis zur Staatsgründung (Studt)
  • Forty-Eighters. Umstände, Motive und Gestalt politischen Engagements von Teilnehmern der Revolution 1848/49 nach ihrer Auswanderung in die USA (Rose)
  • Die erste Europareise des siamesischen Königs Chulalongkorn 1897 (Geppert)
  • Das Bismarck`sche System der Aushilfen (Studt)
     

 

Übergang 19./20. Jahrhundert

  • Das Werbesammelbild. Spiegel seiner Zeit oder „Bilderschule“ einer Generation? (Studt)
  • Schwedens „deutsches Jahrhundert“. Brüche und Kontinuitäten in den deutsch-schwedischen Beziehungen (Studt)
  • Die Bismarckturmbewegung in Bonn (Studt)
  • Die Stadt und ihr Held. Der geschichtskulturelle Umgang der Stadt Erftstadt mit Carl Schurz (Studt)
  • Das Vereinswesen im Kaiserreich (Rose)

 

20. Jahrhundert/Geschichte bis 1918

  • Die Mission Hoyos am Vorabend des Ersten Weltkrieges – Verlauf und Bedeutung (Studt)
  • “Langemarck“ – der gewollte Mythos (1914-1945) (Studt)
  • Mythos in Stein. Der sog. „Studentenfriedhof“ in Flandern als Zeugnis der Langemarck-Legende von 1914 (Studt)
  • „Sollte es Gott gefallen, daß ich wieder glücklich nachhause komme, so gebe ich Euch über alles genauen Bescheid“ – Formen individueller Mitteilungsbedürfnisse und ihrer Grenzen in Feldpostbriefen des Ersten Weltkrieges (Studt)
  • Die Bedeutung von Geheimdiplomatie und Öffentlichkeitsarbeit für das Zustandekommen der ‚Entente Cordiale’ 1904 (Geppert)
  • Der Kolonialkrieg gegen die Herero und Nama 1904-1907. Der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts? (Geppert)
  • Die sozialdemokratische Stellungnahme zur deutschen Kolonialpolitik: Der Herero- und Nama-Aufstand im Spiegel der Reichstagsdebatten (Geppert)
  • Neue Waffen und neue Medizin im Ersten Weltkrieg (Geppert)
  • Die Rezeption der irischen Frage und des Osteraufstandes in den USA (Rose)
  • Studentische Feldpostbriefe 1914-1918 (Rose)
  • Der Erste Weltkrieg als "Kulturkrieg". Feindbilder, Sinngebung und Rechtfertigung durch Intellektuelle am Beispiel der Gebrüder Mann (Rose)
  • Die Bonner Bismarck-Türme als Manifestation des Bismarck-Kultes in Bonn (Studt)
  • Mythos in Stein. Der sog. „Studentenfriedhof“ in Flandern als Zeugnis der Langemarck-Legende von 1914 (Studt)
  • Der Vaterländische Unterricht als Propagandainstrument gegen Ende des Ersten Weltkrieges (Studt)
  • Langemarck und die Militärgeschichtsschreibung (Studt)
  • Der Erste Weltkrieg: Kriegsbild, Realität, literarische Verarbeitung (Studt)
  • Das imperiale Russland und der Erste Weltkrieg (Geppert)
  • Die belgische Neutralität und der britische Kriegseintritt im August 1914 (Geppert)
  • Die britische Außenpolitik im Kontext des Russisch-Japanischen Krieges 1904/05 (Rosin)
     

 

20. Jahrhundert/Weimarer Republik und Zwischenkriegszeit

  • Der Weimarer Flaggenstreit – Auseinandersetzungen um die nationale Identität der Weimarer Republik (Studt)
  • Freizeitverhalten und Lebensgefühl der Arbeiterfamilie in der Weimarer Republik (Studt)
  • Das „Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold“ (Studt)
  • Staatsbesuche in der Weimarer Republik (Studt)
  • Die Automobilindustrie in der Weimarer Republik. Taylorismus und Fordismus in einem aufstrebenden Industriezweig (Geppert)
  • Von Wilson zu Roosevelt – Die Monroe-Doktrin und Europa von 1917 bis 1941 (Geppert)
  • Konrad Adenauer und die Rheinlandbewegung (Studt)

 

20. Jahrhundert/“Drittes Reich“ und Zweiter Weltkrieg

  • Die Hoßbach-Niederschrift vom November 1937 – Geschichte, Inhalt und Bedeutung eines „Schlüsseldokuments“ nationalsozialistischer Außenpolitik (Studt)
  • Wenn der „Kleine Mann Gott spielt“ – Das SS-Sonderkommando Oskar Dirlewanger (Studt)
  • Jutta Rüdiger – eine Karriere im Dritten Reich (Studt)
  • Die Rolle Ostbelgiens im Zweiten Weltkrieg – Die Geschichte der Grenzgebiete Eupen und Malmedy von 1940-1944 (Studt)
  • Beethoven im „Dritten Reich“ (Studt)
  • Die Elite der „Bewegung“ – Reinhard Heydrich und der Aufbau des SD (Studt)
  • Germania – Deutsches Nationalsymbol und Mythos im „Dritten Reich“ (Studt)
  • “…auch Endenich ist noch vielleicht das Ende nich!“ – Die nationalsozialistische Judenpolitik am Beispiel der Stadt Bonn (Studt)
  • “Zwischen Front und Heimat“ – Feldpost im Zweiten Weltkrieg (Studt)
  • “Zum Begräbnis der Wahrheit gehören viele Schaufeln“ – Katyn, ein Massenmord zwischen Propaganda, Mythos und Wirklichkeit (Studt)
  • Der Volksgerichtshof als „Panzertruppe der Rechtspflege“ im „Dritten Reich“? Rechtsprechung zwischen Terror und Normalität (Studt)
  • Schwierige Vermittlung – Der Hitler-Stalin-Pakt in der zeitgenössischen Presse (Studt)
  • “Ich werde ein Feind Hitlers sein“ – Josef Wirmer im Widerstand gegen den Nationalsozialismus (Studt)
  • Die „Zeugen Jehovas“ im „Dritten Reich“ zwischen Selbstbehauptung und Verfolgung (Studt)
  • Sportberichterstattung im „Dritten Reich“ (Studt)
  • Nachwuchs für den „Führer“ – Eliteschulung im „Dritten Reich“ (Studt)
  • Naturschutz im „Dritten Reich“ zwischen Innovation und Kontinuität (Studt)
  • Karneval in der Zeit des Nationalsozialismus - Rheinischer Frohsinn und staatliche Einflussnahme (Studt)
  • Rasse und Religion in der nationalsozialistischen Weltanschauung Alfred Rosenbergs  (Studt)
  • Ostasien im Kalkül Hitlerscher Außenpolitik (Studt)
  • Die diplomatischen Beziehungen des Deutschen Reiches zu Ungarn und Rumänien 1933-1944 unter besonderer Berücksichtigung des ungarisch-rumänischen Gegensatzes (Studt)
  • Der letzte Stabschef der SA, Wilhelm Schepmann (Studt)
  • Boxen im Nationalsozialismus. Das Zusammenspiel von Ideologie, Politik und Lebensumständen im Boxsport des „Dritten Reiches“ (Studt)
  • Spanien und das „Dritte Reich“ (Studt)
  • Die Bonner Beethovenfeste im „Dritten Reich“ (Studt)
  • Zwischen allen Fronten – Luxemburg im Zweiten Weltkrieg (Studt)
  • Vichy-Frankreich und das Problem der Judenverfolgung (1940-44) (Studt)
  • Hitlers „Ermächtigungsgesetz“ – Intention und Durchsetzung (Studt)
  • „Schere im Kopf“ – Feldpost im Spannungsfeld von Mitteilungsbedürfnis und Selbstzensur im Zweiten Weltkrieg (Studt)
  • Die Die Rolle der Frau in der Sowjetunion und im „Dritten Reich“ während des Zweiten Weltkrieges (Studt)
  • Nur eine „kontemplative und intellektuelle Tätigkeit“ im Elfenbeinturm? Zur Rezeption und Wahrnehmung der Widerstandsarbeit des Kreisauer Kreises (Studt)
  • Der „Tag von Potsdam“: Zwischen realem Geschehen und propagandistischer „Rührkomödie“ (Studt)
  • Das Paradoxon vom Heilen und Töten. Medizinische Funktionshäftlinge in Auschwitz (Studt)
  • Erinnerung an den Widerstand im Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Frankreich. Eine vergleichende Studie vor dem Hintergrund des Konzepts der „Lieux de mémoire“ (Pierre Nora) (Studt)
  • Helmuth James Graf von Moltke – Motive für den Widerstand (Geppert)
  • Von Windhuk nach Auschwitz? Die schwierige Debatte um eine Kontinuität zwischen deutscher Kolonialzeit und dem Holocaust (Geppert)
  • Zwischen allen Fronten – Luxemburg im Zweiten Weltkrieg (Studt)
  • Adolf Wamper und der „Genius des sieges“. Eine Künstlerkarriere im „Dritten Reich“ (Studt)
  • „They had no choice“. Zur Rolle und Funktion der Tiere im Ersten und Zweiten Weltkrieg (Studt)
  • Jagd und Politik. Hermann Göring in der Schorfheide (Studt)
  • Der „Lebensborn“ im „Dritten Reich“ (Studt)
  • Sex-Zwangsarbeit in nationalsozialistischen Konzentrationslagern (Studt)
  • Fritz Thyssen und der Nationalsozialismus (Studt)
  • Arabische Außenpolitik des „Dritten Reiches“ (Studt)
  • Die muslimischen Legionen zwischen Hitler und Stalin (Studt)
  • Die „NS-Ordensburg Vogelsang“ (Studt)
  • Presse in der Zwangsjacke? Der Zugriff des nationalsozialistischen Regimes auf die Printmedien (Studt)
  • Das Schicksal der Juden Thessalonikis im „Dritten Reich“. Die Judenpolitik des „Dritten Reiches“ im besetzten Thessaloniki 1941-1943 (Studt)
  • Ganz normale Frauen? Das weibliche Funktions- und Wachpersonal in den Konzentrationslagern des „Dritten Reiches“ (Studt)
  • Haudegen, Propagandageneral, Widerständler? Die vielen Facetten des Erwin Rommel (Studt)
  • Die strukturellen, machtpolitischen und personellen Voraussetzungen des Reichskonkordats zwischen dem Vatikan und dem Deutschen Reich von 1933 (Studt)
  • Die „Achse Berlin-Rom“ (Studt)
  • Joachim von Ribbentrop vor 1938 (Studt)
  • Das SS-Organ „Schwarzes Korps“ (Studt)
  • Rudolf Höß, Kommandant von Auschwitz (Studt)
  • Viktor Lutze, Stabschef der SA (Studt)
  • Im Fluge über Deutschland? NS-Propaganda vor 1933 (Studt)
  • Diplomatische Beziehungen zwischen Deutschland und Großbritannien im Umfeld des Flottenabkommens 1935 (Geppert)

     

 

20. Jahrhundert/Geschichte nach 1945

  • Die Wahrnehmung und Darstellung des 17.Juni 1953 in der bundesdeutschen Presse (Studt)
  • Uhuru na Umoja – Idee und Wirklichkeit der Politik Julius K. Nyereres für Tanzania (Studt)
  • “…to so bludgeon the mass of ‚top goverment‘“ – Acheson, Nitze und die Genese von NSC 68 (Studt)
  • Außenpolitische Alternativen der Nachkriegszeit. Die Konzeptionen Adenauers, Schumachers und Kaisers (Studt)
  • Die „Neue Ostpolitik. Eigenständige westdeutsche Politik oder Abhängigkeiten im internationalen System? (Studt)
  • Sport als Politikum: Die Bedeutung des Fußballs in der DDR (Studt)
  • Das Verhältnis zwischen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Wirtschaftsminister Ludwig Erhard im Hinblick auf ihre wirtschafts- und ordnungspolitische Zusammenarbeit (Geppert)
  • Zwischen Reformbestrebungen und Parteiinteressen: das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland und das Scheitern der Wahlrechtsreform 1966–1969 (Rose)
  • Die Diskussion in der britischen Öffentlichkeit über das Verhältnis zu den USA nach der Suez-Krise (Geppert)
  • Ein schwieriger Gast: Erich Honecker 1987 in Bonn – Ein Staatsbesuch im Spiegel der Presse (Geppert)
  • Die gefährdete Demokratie. Politische und intellektuelle Bedrohungsdiskurse während der Spiegel-Krise 1962 (Geppert)
  • Erinnerung an den Widerstand im Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Frankreich. Eine vergleichende Studie (Studt)
  •  „James Bond“ - Zwischen Kaltem Krieger und Mythos der Popkultur (Studt)
  •  „Wir gewähren Vergebung und bitten um Vergebung“ - Der Hirtenbrief der polnischen Bischöfe von 1965. Initialzündung der deutsch-polnischen Versöhnung? (Studt)
  • Flucht und Integration nach 1945 – ein ostpreußisches Beispiel (Studt)
  • Populäre Protestmusik zur Zeit der zweiten Friedensbewegung im deutsch-amerikanischen Vergleich (Geppert)
  • Das britische Außenministerium im deutschen Wiedervereinigungsprozess 1989/1990 (Geppert)
  • Methoden und Arbeitsweise des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR bei der politischen Verfolgung am Beispiel der Dresdener Mail Art-Gruppe (Geppert)
  • Die Ostpolitik Willy Brandts aus der Sicht der amerikanischen Regierung (1969 - 1972) (Geppert)
  • Hannah Arendt und der Eichmann-Prozess (Geppert)
     

Master bzw. Magisterarbeiten

Zeitlich übergreifende Fragestellungen

  • Imperiale Erinnerungsorte britischer Geschichte: Die Schlacht von Plassey, 1757 (Geppert)
  • Vergleich der Rezeption der „Indian Mutiny“ durch die britische und indische Bevölkerung (Geppert)
  • Die Bonner Straßenbahn bis 1945 (Geppert)
  • Geschlechterollen in deutschen Frauenzeitschriften 1941-1955 (Geppert)
  • Die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn in den Jahren 1917-1967 (Geppert)
  • Ostjuden in Deutschland. Ausgrenzung und Selbstwahrnehmung (Geppert)

 

Frühe Neuzeit

  • Weibliche Selbstzeugnisse im 16. und 17. Jahrhundert – eine vergleichende Betrachtung (Geppert)
  • Kultureller und ökonomischer Patriotismus in Irland im 18. Jahrhundert (Geppert)

 

19. Jahrhundert

  • Taking a Punch at the Queen? Die Darstellung der Königin Victoria in den Karikaturen des Satiremagazins ‘Punch’ 1841-1901 (Geppert)
  • Bonner Zeitungen in der Revolution von 1848/49 (Geppert)
  • Der Einfluss Otto von Bismarcks auf die Ausgestaltung der Reichsgründung 1866-1871 (Geppert)
  • Das Verhältnis Bismarcks zu Wilhelm I. und Wilhelm II. im Vergleich (Geppert)
  • Das englische Deutschlandbild in der Belletristik, 1870-1914 (Geppert)
  • Die Pressepolitik Otto von Bismarcks vor dem Hintergrund bündnispolitischer Herausforderungen des Deutschen Reiches 1878-1881 (Geppert)
  • Die Bedeutung der Öffentlichkeit für die Wirkung des Helgoland-Sansibar-Vertrags (Geppert)
  • Das Deutsche Reich in der Venezuela-Krise 1901-1903 (Geppert)
  • Wilhelm II. als politischer Redner in der Zeit des „persönlichen Regiments“ (Geppert)
  • Alfred Thayer Mahan und sein Einfluss auf die deutsche Gesellschaft (Geppert)
  • Das Frankreichbild des deutschen Kaiserreiches am Beispiel der Preußischen Jahrbücher (Geppert)
  • Deutsch-Amerikanische Konfliktpunkte in der Beurteilung der amerikanischen Tagespresse (1898-1903) - Konstruktion eines deutschen Feindbildes (Geppert)
  • Die katholischen Studentenkorporationen in Bonn (1871-1914) (Geppert)
  • Bismarcks Außenpolitik und der Orientdreibund von 1887 (Geppert)
  • Die akademische Gerichtsbarkeit an der Universität Bonn von 1818 bis 1879 (Geppert)
  • Wahrnehmung der "Entente cordiale" von 1904 in britischen und französischen Printmedien 1903-1914 (Geppert)
  • Missionsschulen als Instrument der Zivilisierung. Die rheinisch-westfälische Kapuzinermission auf den Karolinen, Marianen und Palau-Inseln 1904-1919 (Geppert)
  • Friedrich Gentz und die Heilige Allianz (Geppert)
  • Preußen und Sachsen (Geppert)

 

20. Jahrhundert/Geschichte bis 1918

  • Der Kampf um das Frauenwahlrecht in Deutschland und England (Geppert)
  • Medienskandale um Wilhelm II. 1900-1914 (Geppert)
  • Kaiser Wilhelm II. im Ersten Weltkrieg: „Schattenkaiser“ oder „persönliches Regiment“? (Geppert)
  • Kaiser Wilhelm II. in der Julikrise (Geppert)
  • Wilson und der Kriegseintritt der USA 1917 (Geppert)
  • Die auswärtigen Beziehungen der russischen Provisorischen Regierung zu den Hauptkriegsmächten, Februar – Oktober 1917 (Geppert)
  • Erzherzog Franz Ferdinand und Sophie Gräfin Chotek. Eine morganatische Ehe (Geppert)
  • Die deutsch-japanischen Beziehungen. Von Eulenburg bis zum Ersten Weltkrieg (Geppert)
  • Deutsche Feldpostbriefe aus Frankreich und Belgien 1914-1918 (Geppert)
  • Scott und Amundsen - Helden der Arktis= Darstellung und Selbstinszenierung in Ego-Dokumenten der Expeditionsteilnehmer (Geppert)
  • Philipp Zorn und der Krieg. Biographische Annäherung an die professorale Selbstmobilisierung im Kaiserreich (Geppert)
  • Konservative Revolutionäre in Zeiten des Ersten Weltkriegs? Ein deutsch-britische Vergleich am Beispiel Max Schelers und Thomas E. Hulmes (Geppert)
  • Die Berichterstattung der deutschen Presse über den Krieg des Deutschen Reiches gegen die Ureinwohner in Deutsch-Südwestafrika (Geppert)

 

20. Jahrhundert/Weimarer Republik und Zwischenkriegszeit

  • Die Bonner Flugblatt-Literatur nach dem Ersten Weltkrieg (Geppert)
  • Der Quellenwert von Arthur Crispiens Selbstzeugnis für die historische Bewertung des Niedergangs der USPD (Geppert)
  • Die Außenpolitik Gustav Stresemanns am Beispiel des Völkerbundes (Geppert)
  • Die Verfolgung deutscher und österreichischer Antifaschisten im Kontext der Stalinistischen Säuberungen (Geppert)
  • Die parlamentarische Auseinandersetzung der SPD mit dem Nationalsozialismus in der Endphase der Weimarer Republik (1929-1933) (Geppert)
  • Die Auseinandersetzung der SPD mit dem Nationalsozialismus im Reichstag 1929-1933 (Geppert)
  • Die Auswirkung der Einführug des Frauenwahlrechts 1918/19 (Geppert)
  • Carl von Ossietzky und die Weimarer Republik (Geppert)
  • Die Außenpolitik in den Parteiprogrammen der SPD
  • Produktion, Inhalt und Rezeption von Antikriegsfilmen in der Weimarer Republik des Jahres 1930 (Geppert)
  • Georg Quabbe und das Dilemma des Konservatismus in der Weimarer Republik (Geppert)

 

20. Jahrhundert/“Drittes Reich“ und Zweiter Weltkrieg

  • Die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg 1932-1938. Distanz oder Nähe zur NS-Ideologie (Geppert)
  • Die anglo-irischen Beziehungen unter Eamon de Valera, 1932-1948 (Geppert)
  • Die Rolle Konstantin Freiherr von Neuraths in der Außenpolitik des „Dritten Reiches“ (Geppert)
  • Der nationalsozialistische „Ausländereinsatz“ auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Wachtberg (Geppert)
  • Die Sozialpolitik des nationalsozialistischen Regimes 1933-1939 (Geppert)
  • Der jüdische Widerstand im Warschauer Ghetto, 1939-1943 (Geppert)
  • Die Ardennenoffensive und ihre Auswirkung auf die Ostfront (Geppert)
  • Alltag der Sinti und Roma im "Dritten Reich". Die "Zigeunerverfolgung" im Nationalsozialismus (Geppert)
  • Das Verhältnis lokaler faschistisch/nationalsozialistischer Bewegungen in Belgien zur deutschen Besatzungsmacht während des Zweiten Weltkriegs (Geppert)

 

20. Jahrhundert/Geschichte nach 1945

  • Die Novemberrevolution 1918 im Erinnerungsstreit der Arbeiterbewegung im geteilten Deutschland (Geppert)
  • Der Hochverratsprozess gegen Dr. Guido Schmidt vor dem Wiener Volksgericht 1947 (Geppert)
  • Der Einfluss der Analogie „München 1938“ auf die US-Außenpolitik im Kalten Krieg (Geppert)
  • Gespielte Ideologien. Spiele und Spielzeug in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft des geteilten Deutschlands 1949-1990 (Geppert)
  • Die Rezeption des Mau Mau-Aufstandes in Großbritannien in den 1950er Jahren (Geppert)
  • Wirkung der Rockmusik auf die Jugendkultur der 1950er und 1960er Jahre (Geppert)
  • Die Bedeutung Ludwig Erhards für den Aufschwung der westdeutschen Wirtschaft (Geppert)
  • Die außen- und deutschlandpolitischen Vorstellungen Willy Brandts in den 50er und zu Beginn der 60er Jahre im Kontext der innerparteilichen Auseinandersetzungen in der Berliner SPD (Geppert)
  • Vergleich der gesellschafts- und sozialpolitischen Programme der Christlich Demokratischen Union der 1960er und Mitte der 1970er Jahre (Geppert)
  • Die Berichterstattung über Fußball in der Bundesrepublik Deutschland im Spiegel der Sportpresse der DDR in den Jahren 1961-1990 (Geppert)
  • Der Wandel der amerikanisch-israelischen Beziehungen von Eisenhower bis zum Sechs-Tage-Krieg (Geppert)
  • Israel zwischen den Großmächten: Die Nahostpolitik der USA und der Sowjetunion von 1956-1967 (Geppert)
  • Der Umgang des SED-Regimes mit DDR-Schriftstellern am Beispiel Stefan Heyms (Geppert)
  • Das spanischsprachige Ausländerprogramm des Bayerischen Rundfunks nach 1964 (Geppert)
  • Der Einfluss tschechoslowakischer Schriftsteller auf den Prager Frühling (Geppert)
  • Der Umbruch von ‚1968‘ im Spiegel der Zeitschrift ‚konkret‘ (Geppert)
  • Der Westdeutsche Rundfunk und die Rote Armee Fraktion. Die mediale Darstellung des Terrorismus in der Bundesrepublik Deutschland der 1970er Jahre (Geppert)
  • Der RAF-Terror als Kommunikationsereignis. Das Wechselspiel von Presse und Literatur im Umgang mit der Roten Armee Fraktion (Geppert)
  • Hans-Jürgen Wischnewski als SPD-Regierungspolitiker (Geppert)
  • Rainer Barzel als Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag von Beginn der Großen Koalition bis 1973 (Geppert)
  • Der Weg Griechenlands in die EG. Interne Regierungsdebatte und veröffentlichte deutsche Meinung zwischen 1974 und 1978 zur griechischen EG-Beitrittsfrage (Geppert)
  • Der Machtkampf in der Carter-Administration um die Ausrichtung der Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika und seine Folgen (Geppert)
  • Die Wandlung des amerikanischen Konservatismus am Beispiel der Präsidentschaften von Ronald Reagan und George W. Bush (Geppert)
  • Democrazia all’italiana: Silvio Berlusconis neues Politikmodell und der Übergang zur Zweiten Republik in Italien (Geppert)
  • Die Rezeption des Altkanzlers Helmut Schmidt in der SPD und in der Öffentlichkeit der Bundesrepublik Deutschland bis Mitte der 1990er Jahre (Geppert)
  • Die Haltung der Christlich-Demokratischen Union zum Vietnam-Konflikt (Geppert)
  • Die Rolle von Theodor Heuss im Parlamentarischen Rat (Geppert)
  • Rechtsextremismus Jugendlicher in der DDR der 1980er Jahre (Geppert)
  • Die vierte Genfer Konvention vom 12. August 1949 (Geppert)
  • Walter Hallstein als europapolitischer Berater Konrad Adenauers (Geppert)
  • Jugendkultur in ost- und westdeutschen Jugendzeitschriften 1960-1979 (Geppert)
  • Axel C. Springer und die 68er Bewegung (Geppert)
  • Die Debatte um die Durchsetzung des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Geppert)
  • Das Bild Kubas und Fidel Castros in der DDR-Presse (Geppert)
  • Großbritannien in der Alliierten Kommandantur Berlin 1945-1948 (Geppert)
  • Zbigniew Brzezinski als Sicherheitsberater der Regierung Carter 1977-1981 (Geppert)
  • Die Tugenden der  Krieger. Nachleben der Fallschirmjäger der Wehrmacht in der 1. Luftlandedivision der Bundeswehr 1956-1973 (Geppert)
  • Der Trennungsbeschluss von Bad Kreuth 1976 (Geppert)
  • Das Che/Castro/Mao-Bild (Geppert)
  • Zwischen Authentizität und Propaganda. Living History im Nationalsozialismus (Geppert)
  • Reporter an der Front. US-amerikanische Kriegsberichterstattung (Geppert)
  • Die Einheitliche Europäische Akte 1986/87 (Geppert)
  • Der Britische Bergarbeiterstreik von 1984/85 (Geppert)
  • Großbritannien und die Berlin Blockade 1948/49 (Geppert)

 

Artikelaktionen